Elternpflegschaft

Das Recht der Eltern, durch ihre Vertretungen an der Gestaltung des Schulwesens mitzuwirken, hat in Deutschland einen hohen Stellenwert.

In unserem Bundesland ist diese Mitwirkung in der Landesverfassung (Art 10 Absatz 2) verankert. Einzelheiten zum Ablauf der Mitwirkung regelt das Schulgesetz (SchulG) und hier vor allem der Teil über die Schulverfassung (§§ 62 ff. SchulG).

Auch an unserer Schule ist es das Ziel, dass Lehrer, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler in vertrauensvoller Zusammenarbeit an der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule mitwirken und dadurch die Eigenverantwortung in der Schule fördern.

Aus unserer Sicht gehört dazu der offene Austausch von Meinungen und Informationen, eine Kultur des Dialogs, der Respekt vor der Meinung anderer und der Wille zum Konsens. So kann Schulmitwirkung das Leben am K-A-G zielgerichtet und erfolgreich gestalten.

Wir laden Sie herzlich ein, sich direkt oder über Ihre Elternpflegschaft am Dialog an unserer Schule zu beteiligen!

Zum Gestalten gehört Information. Diese möchten wir Ihnen auf unserer Elternseite anbieten.

Hierzu gehören sowohl die Information, wie Schulmitwirkung funktioniert, aber auch unterstützende Materialien, die den gewählten Elternvertretern Ihre Arbeit erleichtern sollen. Darüber hinaus bieten wir pädagogische Informationen und Tipps für interessierte Eltern.

Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und Kritik zur Gestaltung der Seite auf, um diese für Sie noch informativer zu gestalten!

Ihre Schulpflegschaft

Edwin Pütz (Elternpflegschaftsvorsitzender)

Sandra Krüger (stellvertretende Elternpflegschaftsvorsitzende)

Elternmitwirkung

Gesetze und Verordnungen

Pädagogische Tipps

Tipps und Downloads für Elternvertreter

KAG auf Facebook