Wieder da: Die Koch-AG am KAG

Ziel und Idee: Mit den Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-8 einfache Gerichte zubereiten, dabei einige wichtige Grundtechniken des Kochens lernen, viel Spaß haben und idealerweise noch etwas über gesunde Ernährung und Wohlbefinden lernen.

Zeit: Ein Nachmittag pro Woche (je nach Stundenplan von Frau Bräuer) von 13:30 – 15:10 Uhr

Ort: Ernährungslehre B031

Kosten:  Die Kosten für die Anschaffung der Lebensmittel und Reinigungsmittel werden umgelegt.

Voraussetzung:  Neugierde auf Kochen, Interesse an Ernährungsfragen, Offenheit für neue Gerichte, Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit jedem im Team und nach dem Kochen auch aufzuräumen und abzuwaschen, regelmäßige Teilnahme.

Anmeldung:  Nach Anlauf des neuen Schuljahrs und Bekanntgabe der Stundenpläne auf Ankündigungen auf der Homepage achten.

Die Koch-AG konnte zu Beginn des zweiten Halbjahres wieder aktiviert werden. Jetzt treffen sich jeden Donnerstag 8 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 6 nach dem Unterricht im Ernährungslehre-Raum und probieren die verschiedensten Gerichtvariationen aus.

Jeder beherrscht inzwischen nicht nur, die Zubereitung von vielen einfachen Gerichten (Rohkostsalat, Kartoffeln mit Kräuterquark, Nudeln mit verschiedenen Saucen), sondern alle sind richtige Profis geworden und keiner fragt mehr, wie denn eine Kartoffel geschält wird, die Zwiebel geschnitten und warum Zitronensaft zu den Äpfeln gegeben wird.  Die Auswahl der Gerichte wird gemeinsam abgestimmt, damit es allen schmeckt. Auch wenn manchmal ein Gericht nicht fotoreif auf dem Tisch steht, heißt das nicht, dass es nicht schmeckt und das schöne ist:  Die Fehler, die beim Kochen passieren, kann man anschließend einfach aufessen, man hat trotzdem was gelernt und ist satt geworden. 

Richtig schön ist die große Offenheit der Schülerinnen und Schüler für neue Sachen und auch gesunde Gerichte. Natürlich wollen alle lernen, wie man Hamburger, Pizza und Lasagne macht (und dank der neuen Backöfen geht das jetzt auch) – und trotzdem schmeckt vielen der Rohkostsalat und alle probieren mal die Nudelsauce mit Zucchini, obwohl man Zucchini doch eigentlich hasst. 

Wir alle sind sehr dankbar, dass die Bayer-Stiftung uns zu Beginn des Schuljahres zwei neue Backöfen und viele superschnelle Induktionsplatten spendiert hatte. Der Förderverein der Schule hat mit der Finanzierung der Unterschränke nachgeholfen  und neue (ebenso schnelle) Töpfe für die Ernährungslehre gekauft.  Jetzt schaffen wir nicht nur mehr Gerichtvariationen, sondern können auch Gerichte mit etwas längerer Garzeiten  innerhalb der AG-Zeit zubereiten. Da wird das Kochen noch entspannter.

Das Koch-AG-Team hat also seine Ernährungspalette schon stark erweitert und letztlich konnte schon mal die erste Pizza belegt werden.  Als nächstes werden wir dem Hausmeisterteam eine kleine Pizzarunde spendieren, denn die Hausmeister mussten unsere Backöfen installieren, da wollen wir schließlich danke sagen.  

KAG auf Facebook